Freitag, 16. Dezember 2016

Adventskalenderwichteln | manchmal kommt es anders als man denkt

Ganz schön blöd, wenn man gerade seine Elternzeit genießt und dann doch früher wieder arbeiten gehen muss als geplant. Noch blöder, wenn dann das Scheckchen plötzlich krank wird. Und am blödesten, wenn man dann auch noch selbst krank wird und flach liegt. Jedes Jahr bin ich auf's Neue überrascht, wenn wir im Winter krank werden. Eigentlich müsste ich das mittlerweile fest in unsere Jahresplanung integrieren. Und damit wäre immerhin schon ein Vorsatz für's neue Jahr gefunden.

Sechzehn Tage sind bereits vergangen, sechzehn mal Päckchen öffnen. Und leider sind auch bereits 2 Termine für's "Schaut-mal-was-in-meinem-Kalender-war" verstrichen. Besonders traurig ist das für Marie, die mir einen tollen Adventskalender zusammengepackt hat und bisher noch nichts von meiner Freude sehen konnte. Bisher hatte ich viele schöne Dinge in meinen Päckchen, die ich dir natürlich nicht länger vorenthalten mag.


Ich hatte an verschiedenen Tagen ganz tolle Webbänder und Schrägbänder im Adventskalender. Besonders über das schöne Schrägband freue ich mich, sowas benutze ich viel zu selten. Außerdem gab es Garn in wunderschönen Farben - piiiiink!! Aber am meisten habe ich mich über das Nadelkissen gefreut. So eins wollte ich schon ewig haben.






Dann gab's eine Hand voll Knöpfe, die in einer kleinen genähten Papiertüte steckten - sehr süße Idee! Und die Geschenkanhänger sind bestimmt selbst gebastelt. Ich liebe Pastelltöne! Die beiden Tannenbaumkerzen haben bereits einen Platz in unserer Weihnachtstischdeko gefunden.






Drei wunderbare Stoffe waren noch auf die Tage verteilt. Der untere ist ein Jersey, darüber ist ein Bündchen und ganz oben noch Webware. Zu guter letzt noch etwas, womit man bei mir immer punkten kann - SCHOKI! Geschmacksrichtung gebrannte Mandeln, sehr lecker!




Liebe Marie, ich danke dir für die schönen Dinge und die Mühe, die du dir gegeben hast. Es tut mir sehr leid, dass meine Rückmeldung erst so spät kommt. Ganz lieb war auch mein Wichtelkind Silke. Die hatte sich nämlich schon Sorgen um mich gemacht, weil man gar nichts mehr von mir hört. Danke für deine Aufmerksamkeit!

Ich verzieh mich jetzt wieder in's Bettchen, damit ich möglichst schnell wieder gesund werde. Das Füchslein fiebert seit heute nämlich auch noch.

verlinkt bei freutag und appelkatha

Dienstag, 29. November 2016

Kuschelfreunde sew-along | Finale

 Kuschelhase Kulio genäht von naehklimbim

Seit drei Jahren wird mein Füchslein von seinem liebsten Kuschelhasen begleitet. Emil - so heißt er bei uns - durfte bei großen und kleinen Wehwehchen trösten, tolle Ausflüge miterleben und musste bei Wutanfällen auch mal den ein oder anderen Schlag einstecken. Genau so habe ich es mir gewünscht als ich ihn genäht habe. Und genau so wünsche ich es mir auch dieses mal für mein Schneckchen!

Jetzt heißt es Finale bei Mareikes Kuscheltier sew-along. Und auch wenn ich mich auf dem Weg kurzzeitig verlaufen habe, freue ich mich jetzt über die Ziellinie laufen zu können. In mein Ergebnis bin ich ganz verliebt - so soll's ja auch sein! Mein Kulio-Mädchen hat niedliche Kulleraugen bekommen, ein Stubsnäschen und einen fröhlichen Gesichtsausdruck.

Kuschelhase Kulio genäht von naehklimbim

Kuschelhase Kulio genäht von naehklimbim

Kuschelhase Kulio genäht von naehklimbim

Und so hat Emil jetzt endlich auch eine Hasenfreundin bekommen, die wir auf den Namen Luisa getauft haben. Es scheint Liebe auf den ersten Blick zu sein, denn man könnte meinen, dass die beiden sich schon ewig kennen.







Schnittmuster - Kulio* von Kullaloo
Stoffe - Plüsch wollweiß*, Plüsch zartrosa*, Plüsch braun* von Kullaloo | Baumwolle rosa/gepunktet* von Westfalenstoffe

verlinkt bei creadienstag, handmade on tuesday und dienstagsdinge


*DaWanda-Partnerlinks

Freitag, 25. November 2016

Adventskalenderwichteln | mein Kalender

Adventskalender von Marie vom Stoffbonbon

Geduld zählt leider nicht zu meinen Stärken. Und jetzt steht hier dieser tolle Adventskalender und ich muss noch 6 Tage warten! 24 liebevoll eingepackte Geschenke warten darauf von mir geöffnet zu werden. Selbst das Füchslein schleicht um die Päckchen und fragt jeden Tag, wann sie endlich ausgepackt werden dürfen. Eine absolute Qual.

Marie vom Blog Stoffbonbon hat ihn für mich gemacht. Den Blog kannte ich bisher noch nicht und bin wirklich gespannt, was sie sich für mich ausgedacht hat. Ich glaube, dass ich es ihr nicht leicht gemacht habe. In meinem Anmeldebeitrag habe ich weder Vorlieben noch Abneigungen beschrieben. Aber was ich in ihrem Blog bisher so gesehen habe sieht vielversprechend aus. Bewundernswert finde ich auch, dass sie einen Großteil ihrer Kleidung selbst näht!

Adventskalender von Marie vom Stoffbonbon

Adventskalender von Marie vom Stoffbonbon

Adventskalender von Marie vom Stoffbonbon

Nächsten Donnerstag geht es dann endlich los mit dem Auspacken und dann halte ich dich natürlich auf dem Laufenden, was im Adventskalender drin ist. Bei Appelkatha kannst du dir jetzt schonmal die Adventskalender der anderen Mädels anschauen.

verlinkt bei freutag

Dienstag, 22. November 2016

miniTutorial | last minute Adventskalender

Anleitung für einen Adventskalender aus genähten Säckchen

Nur noch wenige Tage bis das erste Türchen am Adventskalender geöffnet werden darf. Bist du denn schon in Weihnachtsstimmung? Bei mir setzt die Vorfreude jetzt so langsam ein und ich freue mich auf's Plätzchen backen mit dem Füchslein, auf heißen Kakao mit Marshmallows und die Weihnachtsgeschichte mit Micky Maus (absolutes Muss bei mir und das jedes Jahr auf's Neue!).

Dieses Jahr bin ich mal recht früh dran, denn ich habe schon einen Großteil der Weihnachtsgeschenke gekauft und auch die Adventskalender sind fertig - sehr untypisch für mich.

Bist du auch schon bereit für die Weihnachtszeit oder brauchst du vielleicht noch eine schnelle Idee für einen Adventskalender?

Für's Füchslein habe ich 24 kleine Säckchen genäht. Das geht wirklich schnell und ist easy.

Du brauchst
- unelatischen Stoff
- Band zum Verschließen der Säckchen (z. B. Kordel oder Webband)
- Zahlen von 1 bis 24 zum Beschriften der Säckchen

Vorbereitung
Schneide dir 24 Stoffstücke in der Größe 25 cm x 30 cm zu. Das Band schneidest du in 24 ca. 25 cm lange Stücke.

Nähen
Versäubere die obere 30 cm lange Seite mit der Overlockmaschine. Falte das Stück danach rechts auf rechts und nähe die beiden offenen Seiten zusammen. Wenden und fertig. Das Säckchen verschließt du zum Schluss mit dem Band, an dem du auch die Zahlen befestigen kannst.

Anleitung für einen Adventskalender aus genähten Säckchen

Anleitung für einen Adventskalender aus genähten Säckchen



Ein kleiner Tipp noch: Keine Sorge, falls du noch nicht den gesamten Inhalt für die Säckchen beisammen hast. Füll doch einfach nur die ersten paar. In die anderen Säckchen fülltst du beispielsweise etwas Küchenpapier, dann sehen sie nicht so leer aus. So hast du noch ein paar Tage mehr Zeit :)

Für ein anderes Projekt habe ich einen Adventskalender aus Papiertütchen und kleinen Kartons gebastelt. Die Mischung aus Kraftpapier, schwarz und pink gefällt mir persönlich sehr gut.

Adventskalender aus Papiertütchen selber machen

Größere Geschenke habe ich einfach in Geschenkpapier eingepackt. Und damit's nicht so langweilig aussieht, habe ich einige Tütchen mit Washitape verziert und mit dem Dymo Prägegerät beschriftet.

Adventskalender aus Papiertütchen selber machen

Dass ich SECHSZEHN statt SECHZEHN geschrieben habe ist mir natürlich erst nach dem Fotos machen aufgefallen...

Adventskalender aus Papiertütchen selber machen

Adventskalender aus Papiertütchen selber machen

Das Verpacken ging so wirklich schnell und mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Fast das gesamte Bastelmaterial ist von miomondo. Ich liebe diese Aufkleber und Papeterie!

Viel Spaß beim Nachmachen.

verlinkt bei creadienstag, Dienstagsdinge, handmade on tuesday und Weihnachtszauber

Dienstag, 15. November 2016

Upcycling | Kinderjeans

Kinderhose Steppo genäht von naehklimbim

Für's Füchslein zu nähen gestaltet sich zunehmend schwierig. Eigentlich ist er ja erst 3... 3 Jahre und 9 Monate. Aber er ist so groß, sieht schon so erwachsen aus. Niedliche Pumphosen und Stoffe mit Kindermuster finde ich meist einfach nicht mehr passend. Totenköpfe und sowas mag ich allerdings auch nicht. Klar, Kinder sollen Kinder bleiben und bunt und fröhlich angezogen sein. Trotzdem bin ich immer auf der Suche nach Schnitten und Stoffen, die nicht nach selbstgenäht schreien, aber trotzdem nicht langweilig sind. Einen schwarzen Pullover kann ich immer nähen, aber das erfüllt mich nicht.

Ein Schnitt, der meiner Meinung nach durchaus kindertauglich, cool und lässig ist, ist Steppo von Textilsucht. Den Schnitt habe ich hier schonmal für's Schneckchen gezeigt, da durfte es ruhig verspielt sein.

Kinderhose Steppo genäht von naehklimbim

Kinderhose Steppo genäht von naehklimbim

Meinem Sohn gefällt am besten, dass die Hose keine Knöpfe hat. So kann er sie ganz leicht selbst an- und ausziehen und nichts drückt am Bauch. Den Jeanscharakter bekommt sie durch die Potaschen und abgesteppte Nähte. Die Taschen haben noch eine rote Paspel bekommen.

Kinderhose Steppo genäht von naehklimbim

Kinderhose Steppo genäht von naehklimbim

Kinderhose Steppo genäht von naehklimbim

Schnitt - Steppo von Textilsucht | Material - Jeanshose und Jeanshemd von Opa, Bündchen von Stoff und Stil

Ich weiß, beim Thema Kinderkleidung scheiden sich die Geister, der eine mag's so und der andere eben anders. Wie sieht's bei deinen Kids im Schrank aus? Cool und lässig oder bunt und verspielt? Oder beides? Vielleicht kennst du noch andere tolle Hosenschnitte, die auch jeansähnlich sind? Ich freue mich auf Input :)

verlinkt bei creadienstag, handmade on tuesday, made4boys und Kiddikram